Grund- und Mittelschule Windheim

Sie sind hier: Startseite > Schulleben > Archiv > 2017/18

2017/18

Tanzworkshop in der OGTS Windheim

Tanz-/Akrobatik-Workshop zum 7. Afrikafest fanden in der Offenen Ganztagesschule Windheim statt.
OGTS Kids durften drei tolle und aufregende Nachmittage bei Tanz und Akrobatik unter professioneller Anleitung des Teams „Afrobatic Entertainment“, welche über das Jugend- & Kulturzentrum Struwwelpeter engagiert waren, erleben. In kleinen Gruppen studierten die Kinder unterschiedliche Choreographien ein und konnten ihre erlernten Kunststücke und Tänze auf der Bühne des Afrikafestes in Kronach am 21./22. Juli 2018 präsentieren.
Mit großer Begeisterung gingen die Kids ans Werk und zeigten voller Stolz ihr Können. Selbst nach dem Auftritt trainierten sie weiter. Sie probierten immer wieder neue eigene Figuren aus und demonstrierten ihr akrobatisches Talent.

FT vom 23.07.18

FT vom 24.07.18


Lehrer Reinhard Fröba verabschiedet

Verdienter Lehrer geht nach 39 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand

Zum Ende des Schuljahres 2017/18 ist es soweit. Reinhard Fröba durfte sich als "King oft the day" - "König des Tages" hochleben und ehren lassen. Nach einem eindrucksvollen Tanz und Musikvorspiel der Grundschulklassen übergab jeder der Schüler und Schülerinnen dem verdienten Lehrer persönlich eine Sonnenblume. Sichtlich gerührt bedankte er sich.

Auch die Schulleitung bedankte sich für die zuverlässige und treue Tätigkeit mit stolzen 39 Dienstjahren, davon die letzten 6 Jahre an der Grund- und Mittelschule im Windheim. Reinhard Fröba war zu jeder Zeit ein zuverlässiger Kollege, der alle dienstlichen Erfordernisse und Einsätze zu jeder Zeit selbstlos bereitwillig übernahm.

In Anerkennung, Dankens- und Lobesworten, Geschenken und Präsenten kam etwas Wehmut über den künftigen "Verlust" auf, aber auch der Wunsch, dass er immer wieder einmal an der Schule vorbeikommen möge.

Die Schulleitung, das Lehrerkollegium, der Elternbeirat und alle Schülerinnen und Schüler unserer Grund- und Mittelschule Windheim gratulieren Herrn Reinhard Fröba ganz herzlich zu seinem verdienten Ruhestand.

Wir wünschen ihm eine gute Zeit mit viel schönen Momenten und Erlebnissen in Gesundheit und Wohlergehen.


Erster Platz beim Kerzenverkauf im Bereich Grund- und Mittelschulen

Beim Kerzenverkauf für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. machten Schülerinnen und Schüler unserer Mittelschule Windheim den ersten Platz. Zur Ehrung der erfolgreichsten Schulen im Bereich Grund- und Mittelschulen im Bezirksverband Oberfranken wurden sie als Abordnung am Dienstag, 10. Juli 2018 in den Amtsräumen der Regierung von Oberfranken persönlich von der Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz eingeladen und mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet.

Darüber freuten sich unsere Schülerinnen und Schüler zusammen mit unserer Konrektorin Sabine Söllner.

Das Engagement der Schulen beim Gedenkkerzenverkauf hilft, dass die weltweit anerkannte Friedensarbeit erfolgreich fortgesetzt werden kann.


Neue Bücherei für die Schulbücherei in Steinbach

"Wenn Bücher lebendig werden…" -

so lautete das Motto des diesjährigen Schulfestes der Grund- und Mittelschule Windheim.

Die 2. Klasse hat sich an diesem Tag mit einem Bücher-Flohmarkt beteiligt.

In vier „Schichten“ verkauften die Zweitklässler eifrig ihre Schätze, die sie auf vier langen Tischen aufgebaut hatten. Jedes Buch kostete einen Euro.

Am Schluss hatte die Klasse fast alles verkauft und 110 € eingenommen.

Mit diesem Geld wurden in der Buchhandlung „Lesezeichen“ in Kronach neue Bücher für die Schulbücherei in Steinbach angeschafft.


3. Platz im Volleyball bei den Bayerischen Meisterschaften

Mittelschule Windheim erreicht bei Bayerischen Meisterschaften im Volleyball den 3. Platz

Als Bezirkssieger von Oberfranken waren die Schülerinnen der Mittelschule Windheim bei Jugend trainiert für Olympia für die Nordbayerischen Meisterschaften im Februar in Regenstauf in der Sportart Volleyball qualifiziert. Gegnerinnen waren dort die Mittelschule Bad Kissingen (Mittelfranken) und die Mittelschule Regenstauf (Oberpfalz).

Im ersten Match dieses Dreierturniers behielt Regenstauf gegen die Mittelfranken klar mit 2:0 Sätzen die Oberhand. Das 2. Match bestritten die Windheimer Mädchen gegen das vermeintliche Favoritenteam aus der Oberpfalz, das komplett mit Vereinsspielerinnen besetzt war, während im Windheimer Team nur ein Mädchen im Verein bereits Erfahrung sammeln konnte. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen sehenswerten Aktionen. Erst gegen Ende des ersten Satzes setzte sich die erfahrenere Mannschaft aus Regenstauf ab und gewann mit 25:22.

Im 2. Satz zeigten die Windheimer Schülerinnen, dass sie sich so schnell nicht geschlagen geben wollten. Mit tollem Einsatz und geschickten Aktionen gelang sogar eine 11:4 Führung. Doch dann häuften sich die Konzentrationsfehler, und nach dem Ausgleich zum 12:12 fanden die Oberfranken nicht mehr zu ihrem Spiel, sodass auch der 2. Satz (18:25) verloren wurde.

Im anschließenden Spiel um Platz 3 behielt Windheim gegen Bad Kissingen nach zwei hart umkämpften Sätzen (26:24, 25:23) die Oberhand und durfte die Urkunde zum 2. Nordbayerischen Meister und gleichzeitig die zum 3. Bayerischen Meister der Mittelschulen im Volleyball entgegennehmen.


Wanderung zur Bastelsmühle

Erlebnisreicher Nachmittag mit den Kids der OGTS Windheim

Von der Schule in Steinbach starteten die OGTS Kids in zwei Gruppen zur Bastelsmühle. Unterwegs waren unterschiedliche Gruppenaufgaben und Mutproben zu meistern sowie Fragen zur Natur zu beantworten. Nach der Ankunft in der Bastelsmühle bereitete es den Kindern besonders viel Freude auf Entdeckungstour am Bach zu gehen…..

Und dann mussten wir leider zurück.


Was passiert mit unserem Müll?

Dieser Frage ging die 2. Klasse im Mai 2018 im Heimat- und Sachunterricht nach. Nachdem wir unseren „Müll“ im Klassenzimmer sortiert hatten, verfolgten wir die graue Tonne bis zum Müllheizkraftwerk Coburg. Nach einer theoretischen Einführung durften wir die Anlage mit fachkundiger Führung erkunden. Aus Sicherheitsgründen musste jeder einen schicken Helm aufsetzen. Da es unheimlich laut war, bekamen wir alle Erklärungen über Kopfhörer.

Am beeindruckendsten fanden alle den Riesen-Müllbunker, in den alle ankommenden Müllautos ihren Abfall kippten. Ein großer Greifarm mischte den Müll ständig durch und befüllte die zwei Öfen im XXL-Format. Bei der Verbrennung wird Strom erzeugt und Fernwärme nach Coburg geleitet, aber leider auch noch ein bisschen giftiges Dioxin in die Luft geblasen.

Am Schluss wussten wir:

Müll trennen ist gut, Müll vermeiden noch viel besser!


Villa Kunterbunt

WILLKOMMEN in der Villa Kunterbunt

lud das Team der Offenen Ganztagesschule zum Schulfest unter dem Thema „Wenn Bücher lebendig werden“ in ihre Räume ein. Bei vielen lustigen Spielen ist wohl jeder Besucher zum Schmunzeln angeregt worden.


Tag der offenen Tür OGTS Windheim

"Herzlich Willkommen"

hieß es am 05. Mai zum „Tag der offenen Tür“ in der Offenen Ganztagesschule in Windheim,
an dem alle Besucher Gelegenheit hatten, die Räumlichkeiten zu besichtigen, das OGTS Team kennenzulernen und Einblick in die pädagogische Arbeit zu nehmen. Die kleinen und großen Gäste erwartete ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm. Button mit dem neuen OGTS-Logo konnten gestanzt werden, mit Meditationen ging es ins Land der Träume, beim Spielequiz von A-Z konnte man sein Wissen unter Beweis stellen, im neuen Chillraum wurde zum Vorlesen eingeladen. Eine Karatevorführung am Vormittag begeisterte alle Zuschauer.


Wildpflanzentag der Klasse 8Ü

Selbstgepflügte Wildpflanzen auf selbstgebackem Brot
Umwelttag begeisterte Schülerinnen und Schüler der Klasse 8Ü

Beim Umwelttag im Mai sammelten Schülerinnen und Schüler der Klasse 8Ü unter Anleitung von Umweltpädagogin Frau Meier fleißig unter Zuhilfenahme von Bildlexika und Ratgebern Kräuter und Wildpflanzen. Sie untersuchten alle gepflückten Pflanzen genau und teilten sie auf einen großen Teppich nach ihren Namen, Herkunft und ihrer Art in essbar oder ungenießbar ein.

Die Schülerinnen und Schüler halfen mit, einen einfachen Teig für Brot aus frischen Zutaten herzustellen. Auf den frisch gebackenen Brotteig konnte jeder seine essbaren Kräuter als Belag darauflegen und probieren: Das eigene gesunde Pausenbrot im Freien bei schönem Wetter mit selbstgepflückten Kräutern: Einfach lecker.


Bezirksentscheid Schülerlotsen

Marcel Scherbel erneut Sieger beim Bezirksentscheid

Angelo Bauer hat es vorgemacht und hat es über den Kreisentscheid, den Bezirksentscheid bis zum Landesentscheid in Regensburg geschafft. (Ich denke es war im 2015)

Beim Kreisentscheid 2018 in Reitsch zeigten dann die Schulbuslotsen der Mittelschule Windheim ihr Können. Die ersten drei Plätze belegten Schüler aus Windheim.

Marcel Scherbel belegte den ersten Platz und besuchte zusammen mit Marius Hanke den Bezirksentscheid in Marktredwitz. Auch hier zeigte Marcel Scherbel sein Können und qualifizierte sich für den Landesentscheid in Nürnberg.

Die Mittelschule Windheim kann mit Recht stolz auf ihr Schulbuslotsen sein. Ein solches Ergebnis müssen die anderen Schule erst einmal „liefern.“

Albert Büttner, PHK
Verkehrserzieher, PI Ludwigsstadt
09263/97502-18
CNP 7533-18


Schülerlotsen mit einer Kanufahrt geehrt

Schuljahr 2017/2018 - 05.07.2018
Beim Kreisentscheid Schülerlotsenwettbewerb 2017/18 zwischen der Mittelschule Küps, der Gottfried-Neukam-Mittekschule Kronach und unserer Grund- und Mittelschule Windheim, erlangten 3 Schüler von unserer Mittelschule Windheim den 1. bis 3. Platz.

Der Landkreis Kronach bedankte sich für die zuverlässige und treue Tätigkeit mit einer Siegerurkunde und einer Kanufahrt.

Darüber freuen sich von links nach rechts

Marius Hanke, Marcel Scherbel und Felix Fehn

Die Schulleitung, das Lehrerkollegium, der Elternbeirat und alle Schülerinnen und Schüler unserer Grund- und Mittelschule Windheim gratulieren Euch ganz herzlich dazu.


Schüler als Sieger beim Vorlesewettbewerb geehrt

Beim Vorlesewettbewerb 2017 bewiesen drei Schüler und eine Schülerin unserer Mittelschule Windheim ihr Können.

Darüber freuen sich als stolze Sieger von links nach rechts (1. Reihe) Efe Kücükkantarci, Lisa Erhardt, Nick Wilferth und Robin Kunst als Schulsieger.

Sieger Vorlesewettbewerb Sieger Vorlesewettbewerb
Der Klassenlehrer der 6. Klasse Michael Martin, Schulleiterin Andrea Paschold und Förderlehrerin Jutta Augustin gratulieren ganz herzlich dazu.


Weihnachtsgottesdienst in der Katholischen Kirche

Mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier in der katholischen Kirche startete die Grundschule Steinbach am Wald am letzten Schultag in die wohlverdienten Weihnachtsferien. Nachdem die Erst- und Zweitklässler feierlich mit Lichtern in die dunkle Kirche eingezogen waren, eröffnete die 1. Klasse mit dem Lied „Eine Kerze leuchtet weit“ den Gottesdienst. Die zweite Klasse trug das hoffnungsvolle Gedicht „Die vier Kerzen“ vor. Dass auch das Jesuskind beschenkt werden kann, zeigte die Klasse 3a in ihrem Beitrag. Anschließend stellte die 4. Klasse Wünsche vor, die nicht mit Geld zu kaufen sind. Die Klasse 3b bereicherte den Gottesdienst mit einem meditativen Lichtertanz und einem Weihnachtslied.

Musikalisch umrahmt wurde die Andacht von der Melodikagruppe und dem Schulchor unter der Leitung von Herrn Häßler. Durch den Gottesdienst führten Pastoralreferent Grünbeck und Pfarrerin Grüning-Göll.

(geschrieben vom Team der GS Steinbach)


3. Platz im Vorentscheid für Kreisfinale im Fußball Grundschule

Beim Vorentscheid für das Kreisfinale im Fußball Grundschule am Austragungsort Nordhalben lagen unsere Grundschüler punktegleich mit der Grundschule Pressig und dem wichtigen 3. Platz.

Weitergekommen aufgrund des besseren Torverhältnisses belegten sie beim Kreisentscheid in Kronach zusätzlich den 5. Platz.

Darüber freuen sich die fußballaktiven Schüler unserer Grundschule Windheim zusammen mit Grundschullehrer Herrn Fröba.
Die Schulleitung, das Lehrerkollegium, der Elternbeirat und alle Schülerinnen und Schüler unserer Grund- und Mittelschule Windheim gratulieren Euch ganz herzlich dazu.


Projekttag "Luftikus"

1. Klasse - 2017/2018 - 27.11.2017
Luft ist lebensnotwendig und kann sehr viel! Das erprobte die erste Klasse im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts zusammen mit Frau Meier von der Stadtoase.

Anhand verschiedener Experimente wurden die Kinder praktisch an dieses „schwer greifbare“ Thema herangeführt. Mit Begeisterung testeten die Erstklässler selbst gebaute Flugobjekte und gestalteten kleine Dufthäuschen. Unter fachkundiger Anleitung bauten sie einen „Mini-Wald“ im Glas und experimentierten drinnen und draußen zu diesem spannenden Thema.


Kooperation Kindergarten - Grundschule

2. Klasse - 2017/2018 - 25.10.2017
Im Heimat- und Sachunterricht beschäftigten sich die Zweitklässler nun mit einem besonderen Heckenbewohner, dem Igel.

Motiviert arbeiteten alle an ihrem Igel-Buch.

Nun fehlten nur noch die realen Anschauungsobjekte. Doch die waren schnell gefunden, denn im benachbarten Kindergarten Steinbach waren seit kurzer Zeit zwei kleine Igel zur Pflege.

Die „Igel-Beauftragte“ Heidi Daum und die Vorschulkinder nahmen sich gerne die Zeit, um die zwei Stacheltiere ausführlich vorzustellen.


Die 2. Klasse auf Heckenexkursion

2. Klasse - SJ 2017/2018 - 05.10.2017
Zusammen mit Susanne Meier vom Bund Naturschutz machte sich die 2. Klasse Ende September auf die nahe gelegenen Hecken zu erkunden.

Zwei Teams sammelten eifrig Blätter und Früchte verschiedener Sträucher, um schließlich im „Hecken-Supermarkt“ ihr Wissen unter Beweis zu stellen. Für daheim stellten die Kinder Stifte aus Holunderzweigen her, mit denen gleich die selbst geklebten Heckenbücher beschriftet wurden.

Zuletzt stärkten sich alle bei einem Picknick mit leckerem Früchtetee, dessen Zutaten die Schüler größtenteils vor Ort sammelten.


Die Kartoffel - eine tolle Knolle

1. Klasse - SJ 2017/2018 - 02.10.2017
Um hautnah zu erleben, wo die Kartoffel herkommt, fuhren wir am Wandertag nach Kehlbach.

Dort angekommen, gruben wir zuerst einen Kartoffelstock aus. Wir waren erstaunt, dass wir 21 kleine Kartoffeln zählen konnten, die an einer Mutterknolle hingen. Dann erfuhren wir viel Wissenswertes zu diesem Gemüse. Schließlich sahen wir zu, wie die Kartoffel maschinell ausgegraben wird. Eifrig legten wir dann selbst Hand an, denn wir konnten nach Herzenslust die vielen Knollen aufsammeln und in Körbe legen. Zur Belohnung garte sich jeder Schüler nach getaner Arbeit eine Kartoffel im Kartoffelfeuer – mit Kräuterquark schmeckte diese besonders lecker.

Dass man Kartoffeln aber nicht nur essen kann, erfuhren wir an den folgenden Tagen in der Schule. Dort rechneten wir damit, schrieben dazu oder gestalteten verschiedenartige Kartoffelwesen.

nach oben